Metal4 Mehr

GUS G. – Brand New Revolution

Band: GUS G.
Album:
"Brand New Revolution"
Genre: Heavy Metal
Spielzeit: 44:28
Release Date: 24.07.2015
Label: Century Media Records
Web: www.gusgofficial.com
Bewertung: 7 / 10

01. The Quest
02. Brand New Revolution
03. Burn
04. We Are One
05. What Lies Below
06. Behind Those Eyes
07. Gone To Stay
08. One More Try
09. Come Hell Or High Water
10. If It Ends Today
11. Generation G
12. The Demon Inside


gus-g-brand-new-revolution-cover-artwork-metal4

Gus G., seines Zeichens hauptberuflicher Saitenhexer bei seiner eigenen Band Firewind und Nachfolger des großen Zakk Wylde in der Kapelle um Ozzy Osbourne ist nun auch wieder als Solomusiker unterwegs und serviert uns hier mit ”Brand New Revolution” sein zweites Album unter eigener Flagge, GUS G.

Der Vorgänger ”I Am The Fire” kam ordentlich flott und eingängig daher, mit vielen Gastsängern zur Vervollständigung der Songs. Ein starkes Album. Kann die ”Brand New Revolution” hier mithalten? Wir werden sehen.

‘The Quest’, der Opener der Platte ist ordentlich schnell, mit messerscharfem Riffing und treibenden Drums versetzt, gekrönt von Leads und Melodien, die irgendwie an Arch Enemy erinnern. Gesang fehlt hier, trotzdem ein feines Stück und ein guter Einstieg, übrigens bleibt ‘The Quest’ das einzige Instrumental.

Für die restlichen Songs konnte wieder eine Riege von Gastsängern engagiert werden, die man auch schon von ”I Am The Fire” kennt. Das Gros der Songs übernimmt hier Jacob Bunton, dessen Stimme hervorragend zu  Gus’ Kompositionen passt. Ebenfalls nicht weniger passend und wieder dabei sind Mats Leven von Candlemass (auf ‘Come Hell Or High Water’, ‘If It Ends Today’ und ‘The Demon Inside’) und Jeff Scott Soto von Talisman (auf ‘Gone To Stay’ und ‘Generation G.’). Neu im Kader ist Amaranthe‘s Elize Ryd, die ‘What Lies Below’ veredelt.

Dass Gus G., alias Kostas Karamitroudis nicht nur bravourös frickeln, sondern auch eingängige Songs mit fetten Refrains schreiben kann, beweist er auf diesem Album einmal mehr, aber der Vorgänger hatte etwas mehr Schmiss und ging leichter ins Ohr, blieb auch hartnäckiger dort hängen. ”Brand New Revolution” ist ein klasse Album, musikalisch hoch qualitativ und hat alles, was der geneigte Hörer von einem Havy Metal Album erwartet, aber das gewisse Feuer fehlt, deshalb gibt es kleine Abzüge in der B-Note.

Klare Anspieltipps sind ‘What Lies Below’, ‘Behind Those Eyes’ und ‘Come Hell Or High Water’!


Tags: , , ,