Metal4 Mehr

Richie Cavalera (INCITE): Wir liefern immer eine brachiale Show

incite_presse

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer kennt nicht Igor und Max Cavalera? In der Metalszene ist allgemein bekannt, dass sie Metalbands wie Sepultura, Soulfly und Cavalera Conspiracy gegründet und zum internationalen Erfolg gebracht haben. Doch kennt ihr bereits Richie Cavalera? Der Stiefsohn von Max Cavalera beweist mit seiner Band INCITE ebenfalls musikalisches Talent.

Erst kürzlich diente die Band als Support auf der Europatour mit Ill Niño.

Richie Cavalera hat sich etwas Zeit genommen, um uns ein paar Fragen zur Band zu beantworten.



METAL4: Hallo Richie. Vielen Dank, dass du dir für dieses Interview Zeit genommen hast. Einige unserer Leser werden euch vielleicht noch nicht kennen. Könntest du euch kurz vorstellen?
Richie Cavalera
Ich bin Richie, Sänger von INCITE. Wir sind eine Heavy-Metal-Band aus Phoenix (Arizona) und wir sind hier, um mit euch zu rocken.
Richie Cavalera
METAL4: Zu Beginn: Wie würdest du euren Musikstil definieren?
Richie Cavalera
Ich würde sagen, wir machen Amerikanischen Metal der alten Schule. Wir stecken voller Energie und sind sehr ehrgeizig. Unsere Musik ist sehr echt, voller power und definitiv purer Metal!
Richie Cavalera
METAL4: Woher holt ihr euch eure Inspiration für eure Songs?
Richie Cavalera
Vieles kommt aus dem täglichen Leben. Unsere Songs sollen Sinn und Gefühl haben. Also haben alle unsere Lieder eine Bedeutung. Keine Märchen oder so ein Quatsch, was nichts mit dem echten Leben zu tun hat. Wir wollen, dass die Menschen sich wiedererkennen. Zu wissen, dass jemand anderes das Gleiche erlebt hat, ist, worum es hierbei gehen soll – egal ob man extrem traurig ist oder einfach nur vor Wut toben will.
Richie Cavalera
METAL4: Gibt es auch Bands, die euch beeinflussen?
Richie Cavalera
Natürlich. Uns alle beeinflusst sehr Verschiedenes. Wir lieben alte und neue Metalbands, klassischen Rock und auch Reggae – eigentlich alles, was uns bewegt. Wir sind da sehr offen und ich denke, das ist das, was unsere Musik und unser Gefühl ausmacht.
Richie Cavalera
METAL4: In der Vergangenheit wart ihr bereits mit sehr bekannten Bands wie Soulfly und Gorgoroth auf Tour. Was war deiner Meinung nach die prägendste Erfahrung, die ihr während dieser Touren gesammelt habt?
Richie Cavalera
Oh Gott – so viele unglaublich tolle Erlebnisse mit so geilen Bands. Ich denke, die “The Roots”-Süd-Amerika-Tour war eine der verrücktesten für uns. Die Menschenmenge, die am Flughafen wartete, am Hotel stand, an unseren Tourbus hämmerte – es war, als gehöre man zu den Beatles. Gorgoroth haben jeden Abend bis spät in die Nacht wie verrückt gefeiert. Russland war auch eine sehr krasse Erfahrung. Viele verrückte Shows mit sehr viel Polizei- und Militärpräsenz – das hat uns teilweise sehr beunruhigt.
Richie Cavalera
METAL4: Nun wart ihr kürzlich auch in Deutschland auf Tour mit Ill Nino und Ektomorf. Welche Erwartungen hattet ihr für diese Termine?
Richie Cavalera
Wir waren sehr aufgeregt. Wir hatten gerade unsere Tour beendet und wollten einfach nicht nach Hause. Wir wollten Europa weiter rocken. Und als uns angeboten wurde, mit Ill Nino zu touren, waren wir natürlich dabei. Von fünf Bands waren wir die ersten. Also wussten wir, dass wir jede Nacht der Tour unser Bestes geben mussten. Aber uns ist es egal, wo wir spielen oder wie viele Leute dort sind. Wir werden immer eine brachiale Show liefern.
Richie Cavalera
METAL4: Was für Pläne habt ihr für die nächste Zukunft?
Richie Cavalera
Wir hoffen, dass wir Ende des Jahres nochmal nach Europa zurückkehren können. Zwischenzeitlich wollen wir in der USA ein paar Auftritte spielen. Zudem haben wir begonnen, am nächsten Album zu schreiben. Also hoffen wir im Februar 2018 wieder im Studio zu sein. Zur Zeit sind wir also sehr beschäftigt und das scheint sich demnächst auch nicht zu ändern.
Richie Cavalera
METAL4: Vielen Dank für dieses Interview.
Richie Cavalera
Richie Cavalera

Diskussion

Tags: , , , , , ,